Gonarthrose Therapie

Welche verschiedenen Therapieformen gibt es bei Gonarthrose (Kniearthrose)?

Arthroskopie Knie bei Arthrose Früher oder später sind wir fast alle von Gelenkbeschwerden betroffen. Ab einem Alter von etwa 65 Jahren, aber beispielsweise bei Leistungssportlern auch schon früher, können sich Anzeichen von Arthrose bemerkbar machen. 143 Gelenke unseres Körpers können theoretisch davon betroffen werden – am häufigsten stellt sich die Arthrose im Knie ein. Man […]

{ 0 Kommentare }

Magnetfeldtherapie für das Knie Kniearthrose oder Gonarthrose, wie der übermäßige Verschleiß des Kniegelenks bezeichnet wird, ist eine langsam fortschreitende Erkrankung. Mit zunehmendem Alter machen sich die Beschwerden bemerkbar. Schmerzen und Gelenkblockaden führen zu Schonhaltungen und einem chronischen Reizzustand. Die Funktionstüchtigkeit und Beweglichkeit des Knies wird zunehmend eingeschränkt und es schmerzt. Magnetfeldtherapie kann bei Kniearthrose eine […]

{ 0 Kommentare }

Behandlungsmethode bei Gonarthrose: Andullationstherapie Unter einer Gonarthrose versteht sich eine Kniearthrose die einen Verschleiß und eine Abnutzung des Kniegelenkes zeigt. Ein Kniegelenk besteht aus drei Gelenkflächen die miteinander verbunden sind, jede Gelenkfläche ist überzogen von einer Knorpelschicht. Bei der Gonarthrose ist die Knorpelschicht die das Kniegelenk umgibt geschädigt und Knieschmerzen sind die Folge. Die Ursachen […]

{ 0 Kommentare }

Die medikamentöse Schmerztherapie bei einer Gonarthrose (Kniearthrose) wird zur Entzündungshemmung und Schmerzbehandlung angewand. Sie unterstützt damit direkt die anderen therapeutischen Massnahmen, wie z.B. die physikalische Therapie. Wenn die Knieschmerzen im Kniegelenk stärker werden und öfter autreten, droht die Gefahr, daß die Schmerzen chronisch werden. Dadurch entsteht eine Einschränkung der Lebensqualität und mangelnde Bewegung, wodurch der […]

{ 1 Kommentar }

Hyaluronsäure ist ein natürlicher Bestandteil des Knorpelgewebes und der Gelenkflüssigkeit. Sie hat eine hohe Kapazität als Schmierstoff, der den Knorpel elastisch und geschmeidig hält. Sie wirkt puffernd, schmierend und nährt den Knorpel. Früher wurde sie meist aus Hahnenkämmen gewonnen. Inzwischen ist es möglich sie synthetisch herzustellen. Zu beachten ist, daß eine Hyaluronsäure-Therapie für das Kniegelenk nicht […]

{ 0 Kommentare }

Die physikalische oder auch konservative Therapie, sollte der erste Ansatz  bei einer Gonarthrose sein. Diese nicht operative Therapie kann man als Basistherapie ansehen, die jedoch vielfältige Möglichkeiten bietet. In den letzten Jahren wurden einige innovative Verfahren entwickelt, um Kniearthrose und Knieschmerzen vorzubeugen und gerade am Anfang den Krankheitsverlauf zu stoppen oder günstig zu beeinflussen. In […]

{ 0 Kommentare }