Pangonarthrose des Knies. Was ist das?

Was Sie über die Pangonarthrose wissen sollten




Pangonarthrose ist eine Art der Kniearthrose, die im Knie auftritt. Das Knie kann in drei Abteilungen unterteilt werden:

  • mediales Femurtibialkompartiment, gefunden auf der Innenseite des Knies
  • Patellofemoralkompartiment, das von Femur und Kniescheibe gebildet wird
  • laterales Femur-Tibia-Kompartiment, an der Außenseite des Knies

Arthrose kann in jedem der drei Kompartimente auftreten. Wenn es in allen drei auftritt, wird es als Pangonarthrose bezeichnet. Die Pangonarthrose wird im Allgemeinen als eine schwere Form der Kniearthrose angesehen, da alle Gelenkenabschnitte betroffen sind.

Die Symptome der Pangonarthrose

Es gibt keine speziellen Gonarthrose Symptome, die nur für die Pangonarthrose typisch sind. Stattdessen werden bei der Pangonarthrose typische Symptome in allen drei Teilen des Kniegelenks zu finden sein. Symptome der Pangonarthrose können sein:

  • Schwellung und Steifigkeit im Knie
  • Schwierigkeiten beim Beugen und Strecken des Knies
  • erhöhte Entzündung mit mäßiger bis schwerer Inensität
  • Schmerzen und Schwellungen beim Schlafen oder morgens nach dem Aufstehen
  • Schmerzen nach dem Sitzen oder Ausruhen
  • Fragmente von Knorpel und Knochen, die auf dem Röntgenbild herausstechen oder sich in den Gelenken verfangen und die Gelenke blockieren
  • knarrende oder knirschende Geräusche im Knie
  • Schwäche im Knie
  • Beeinträchtigung beim Gehen
  • X-Beine oder O-Beine

Es ist wahrscheinlich, daß die Beweglichkeit des Knies stark eingeschränkt ist.

Risikofaktoren

Mehrere Faktoren erhöhen generell das Risiko für die Entwicklung von Arthrose, einschließlich Pangonarthrose. Sie beinhalten:

Übergewicht

Übermäßiges Körpergewicht belastet die gewichttragenden Gelenke, wie zum Beispiel die Knie. Forschungsergebnisse zeigen, dass ein Gewichtsverlust von mindestens 10 Prozent Ihres Körpergewichts die Symptome von Arthrose verbessern kann.

Fortschreitenes Alter

Die Gelenke nutzen allmählich natürlich ab. Gesunde körperliche Aktivität wie Gymnastik  und Sport bei Kniearthrose können diesen Prozess verlangsamen.

Geschlecht

Frauen haben ein höheres Risiko für die Entwicklung von Arthrose. In Deutschland jede zweite Frau und jeder dritte Mann über 60 Jahren.

Genetische Ursachen

Liegt Arthrose in der Familie,  ist es die Wahrscheinlichkeit höher, daß auch Sie  an Arthrose erkranken können.

Verletzungen am Kniegelenk

Frühere Knieverletzungen erhöhen das Risiko, eine Arthrose zu entwickeln.

Knochen- und Weichteildeformitäten

Manche Menschen werden mit Kniegelenken und Knorpel geboren, die anfälliger für Arthrose sind.

Bestimmte Aktivitäten

Im Laufe der Zeit können bestimmte Formen körperlicher Aktivität – ohne Erholung – die Kniegelenke belasten. Beispiele sind Gonarthrose durch Arbeit im Beruf oder die Belastung bei Leistungssportlern.

Diagnose

Ihr Arzt wird mit Ihnen über Ihre Symptome sprechen. Die Kriterien für eine Diagnose von Arthrose des Knies umfassen Knieschmerzen und drei oder mehr der folgenden Symptome:

  • Steifheit am Morgen, die bis zu 30 Minuten dauert
  • Knacken, Reiben, Knistern im Knie
  • Vergrößerung des knöchernen Knochenteils
  • Druckempfindlichkeit des Knies
  • Mangelnde Wärme am Kniegelenk
  • 50 Jahre oder älter sein

Die Diagnose wird wahrscheinlich auch eine Röntgenuntersuchung umfassen, um mehrere Bilder des Knies zu machen. Der Orthopäde wird die Bilder überprüfen und untersuchen inwieweit ein Abstand zwischen den Knochen des Kniegelenks ist. Ein kleiner Abstand zeigt an, dass mehr Knorpel erodiert ist und dass Kniearthrose schwerwiegend ist.

Der Orthopäde wird auch nach der Bildung von Knochenspornen im Knie suchen, die Osteophyten genannt werden. Osteophyten sind das Ergebnis von aneinander reibenden Knochen. In früheren Stadien der Arthrose sind sie auf einem Röntgenbild möglicherweise nicht sichtbar. Da jedoch die Pangonarthrose im Allgemeinen eine schwere Form der Arthrose ist, sind diese Symptome in der Regel klar.

Ein Orthopäde kann auch Labortests durchführen, um andere Diagnosen auszuschließen, oder eine MRT machen, um ein klareres Bild von Weichteilgeweben wie Knorpel und Bändern zu erhalten.

Behandlungsmöglichkeiten

Es gibt keine einfache Heilung für die Pangonarthrose. Es besteht derzeit keine Möglichkeit Knorpel einfach zu ersetzen, sobald er abgebaut ist. Stattdessen konzentriert sich die Behandlung auf das Behandeln von Symptomen. Eine nichtoperative, konservative Kniearthrose Behandlung kann beinhalten:

Sportliche Aktivitäten ändern

Zum Beispiel ist es sinnvoll zu Schwimmen, anstatt zu Joggen oder andere schonende sportliche Aktivitäten auszuüben.

Medizinische Hilfsmittel wie stoßdämpfende Schuhe, Gehstöcke oder Knieschoner

Diese Hilfsmittel können helfen, die Schmerzen in den Knien zu reduzieren.

Anwenden von Eis und Hitze.

Salben

Ihr Arzt kann eine Salbe verschreiben, um Schmerzen zu lindern.

Rezeptfreie Schmerzmittel wie Acetaminophen (Tylenol).

Verschreibungspflichtige Medikamente

Wenn diese konservativen Behandlungsmöglichkeiten nicht mehr wirksam sind oder wenn sich Ihr Zustand weiter verschlechtert, kann Ihr Arzt Ihnen Medikamente verschreiben. Diese werden oral eingenommen oder injiziert. Dies kann beinhalten:

  • verschreibungspflichtige nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente (NSAIDs)
  • COX-2-Hemmer, die als eine Art von NSAIDs nur auf Rezept erhältlich sind
  • Kortikosteroide, die in das Knie injiziert werden
  • viscosupplementation, Injektionen
  • narkotische Schmerzmittel, die starke Schmerzen lindern können, aber süchtig machen können und mittlerweile weniger häufig verschrieben werden

Das künstliche Kniegelenk

Wenn auch diese Behandlungen wirkungslos sind, kann Ihr Arzt eine Operation empfehlen. Eine Operation ist normalerweise nur für Personen mit starken und anhaltenden Schmerzen, bei denen die täglichen Aktivitäten erheblich beeinträchtigt sind. Da eine Pangonarthrose das gesamte Kniegelenk betrifft, ist die Art der Operation, die Ihr Arzt wahrscheinlich empfehlen wird, die totale Knieendoprothetik, die auch als „künstliches Kniegelenk“ bekannt ist. Bei diesem Verfahren werden beschädigte Knochen und Knorpel entfernt und durch eine Metall- oder Kunststoffverbindung ersetzt. Dies stellt letztlich die Funktion mit nur wenigen Einschränkungen wieder her. Es dauert im Allgemeinen bis zu drei Monate, um nach einer Knieoperation wieder zu normalen Aktivitäten zurückzukehren. Die Genesung wird von schmerzlindernden Medikamenten und regelmäßigen Terminen mit Physiotherapie begleitet.

Prognose

Die Kniearthrose ist eine häufige Arthrose. Die Pangonarthrose ist eine spezielle Form, die alle drei Komponenten des Kniegelenks betrifft, im Gegensatz zu nur ein oder zwei. Es gibt eine Vielzahl von Methoden, die angewandt werden können, um Schmerzen zu behandeln. Diese reichen von konservativ bis chirurgisch. Darüber hinaus können Sie den Beginn einer Gonarthrose durch einen gesunden Lebensstil verhindern oder verlangsamen.

Weitere Tips bei einer Pangonarthrose

Wenn Sie eine Pangonarthrose haben, sollten Sie versuchen auch auf folgende Dinge zu achten:

  • Ein gesundes Gewicht beibehalten
  • Führen Sie Übungen mit geringer Belastung wie Yoga, Schwimmen und Fahrradfahren durch
  • Achten Sie auf genug Vitamin D und Kalzium
  • Vermeiden Sie es zu rauchen
  • Beschränken Sie den Alkoholkonsum

Lesen Sie als nächstes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.