Die richtige Ernährung bei Arthrose im Knie

Wie essen hilft  | Bedeutung des Abnehmens  | Vitamin C | Vitamin-D | Beta-Carotin | Omega-3-Fettsäuren | Bioflavonoide | Gewürze | Fazit

Die richtige Arthrose Ernährung ist ein Schlüssel gegen Arthrose.




Wenn Sie von einer Arthrose im Knie betroffen sind, gibt es eine gute Nachricht:  Immer mehr Forschungen besagen, daß Arthrose mit der richtigen Ernährung gestoppt werden kann und sich der Zustand darüber hinaus verbessern kann. Das gute daran ist, daß Sie allein diesen Prozess in Gang bringen können. Wie das? Mit einer richtigen Ernährung reich an Obst und Gemüse bringen Sie ihren Körper dazu Entzündungen und Schmerzen in den Gelenken zu reduzieren.

Lesen Sie weiter, um zu erfahren, wie das richtige Essen Ihrer Gonarthrose helfen kann.

Wie Essen hilft

Eine Entzündung produziert freie Radikale, die zellschädigenden Moleküle, die als Reaktion auf Toxine und natürliche körperliche Prozesse gebildet werden. Das Synovium (das Kissen zwischen den Kniegelenken) ist so anfällig für Schäden durch freie Radikale, genau wie die Haut, Augen oder jedes andere Körpergewebe.
Die Antioxidantien beschützen den Körper vor freien Radikalen. Ältere Forschungsergebnisse haben gezeigt, daß bestimmte Antioxidantien helfen können, Arthrose zu verhindern, das Fortschreiten zu verlangsamen und den Schmerz zu lindern. Ein gesundes Körpergewicht ist eine der wichtigsten Komponenten, um die Arthrose einzudämmen.

Die Bedeutung des Abnehmens

Die Vermeidung von zusätzlichem Körperfett nimmt nicht nur Körpergewicht von den Knien. Körperfett ist auch metabolisch aktiv, so daß es in der Lage ist, Hormone und Chemikalien zu produzieren, die das Niveau der Entzündung sogar erhöhen.

Kontrollieren Sie also Ihre Kalorienzufuhr mit folgenden Strategien:

  • Essen Sie kleinere Portionen.
  • Vermeiden Sie den Kauf von kalorienreichen Lebensmitteln.
  • Füllen Sie die Hälfte Ihres Tellers mit Obst und Gemüse.

Tipp: Versuchen Sie, Suppen als Vorspeisen zu etablieren. Sie erreichen so schneller ein Sättigungsgefühl und können Ihren Hunger besser kontrollieren.

Vitamin C

Das Antioxidantium Vitamin C ist für die Knorpelentwicklung notwendig. Ein Mangel an Vitamin C kann zu geschwächtem Knorpel führen und damit zu zunehmenden Beschwerden der Arthrose im Knie.

Achten Sie beim Einkaufen darauf, daß Sie vitaminreiche Lebensmittel kaufen. Zum Beispiel:

  • tropisch Früchte wie Papaya , Guave und Ananas
  • Zitrusfrüchte wie Orangen und Grapefruit
  • Cantaloup-Melone
  • Erdbeeren
  • Kiwi
  • Himbeeren
  • Kreuzblütler wie Blumenkohl , Brokkoli und Grünkohl
  • Paprika
  • Tomaten
Vitamine bei Arthrose Ernährung
Vitamine sind bei Arthrose Ernährung ein wichtiger Faktor

Vitamin-D

Einige Studien bezüglich Vitamin-D in Bezug auf Arthrose und Rheuma zeigen, daß Vitamin D den Knorpelabbau verhindern und das Risiko einer Gelenkspaltverengung verringern kann.

Die Sonne ist der wichtigste Vitamin-D Lieferant. Tanken Sie ein paar Minuten Sonnenlicht bevor Sie Sonnencreme auftragen, und zapfen Sie so die beste Quelle für Vitamin D an.

Auch in Lebensmitteln gibt es Vitamin-D. Vitamin D-reiche Lebensmittel sind:

  • Meeresfrüchte wie Wild gefangener Lachs , Kabeljau , Sardinen und Garnele
  • angereicherte Milch
  • Eier

Suchen Sie nach anderen Lebensmitteln die angereichert sind mit Vitamin D oder Kalzium , wie z.B:

  • Orangensaft
  • Frühstücksflocken
  • Tofu
  • Joghurt

Beta-Carotin

Ein weiteres starkes Antioxidantium ist Beta-Carotin. Dieses zerstört freie Radikale, bevor sie übermäßige Schäden an den Gelenken verursachen können. Beta-Carotin ist leicht zu identifizieren, weil es Obst und Gemüse, wie Karotten, ihre leuchtend orangene Farbe gibt. Weitere hervorragende Quellen sind:

  • Kreuzblütler wie Rosenkohl , Kohlblätter , Senf und Mangold
  • Greens wie Römersalat und Spinat
  • Süßkartoffeln
  • Winterkürbis
  • Cantaloup-Melone
  • Petersilie
  • Aprikosen
  • Pfefferminzblätter
  • Tomaten
  • Spargel

Omega-3-Fettsäuren

Die gesündesten Fette für Menschen mit Arthrose oder anderen entzündlichen Erkrankungen sind Omega-3-Fettsäuren. Während einige Nahrungsmittel Entzündungslevel im Körper erhöhen, arbeiten Omega-3 tatsächlich, um eine Entzündung zu verringern. Sie unterdrücken die Produktion von Zytokinen und Enzymen, welche die Knorpel abbauen.

Lebensmittel mit der höchsten Menge an Omega-3-Fettsäuren sind:

  • Lachs, entweder wild, frisch oder in Dosen
  • Hering
  • Makrele, aber nicht König Makrele
  • Sardinen
  • Sardellen
  • Regenbogenforelle
  • Pazifische Austern
  • mit Omega-3 angereicherte Eier
  • gemahlener Leinsamen und Leinsamenöl
  • Walnüsse

Bioflavonoide

Bioflavonoide wie Quercetin und Anthocyanidine sind beides Formen von Antioxidantien. Die entzündungshemmende Wirkung von Quercetin entspricht in etwa denen von nichtsteroidalen entzündungshemmenden Medikamenten (NSAIDs), wie Aspirin (Bayer) und Ibuprofen (Advil, Midol). Gute Quellen für Quercetin sind:

  • rote, gelbe und weiße Zwiebeln
  • Grünkohl
  • Lauch
  • Kirschtomaten
  • Brokkoli
  • Blaubeeren
  • schwarze Johannisbeeren
  • Preiselbeeren
  • Kakaopulver
  • grüner Tee
  • Aprikosen
  • Äpfel mit Haut

Gewürze

Gewürze wirken auch entzündungshemmend. Zu den vielversprechendsten gehören Ingwer und Kurkuma. Versuchen Sie Ingwer so viel wie möglich in Ihren Speiseplan zu intergrieren. trinken Sie Ingwertee, kaufen Sie frischen Ingwer und fügen Sie diesen Ihrem Essen bei.

Kurkuma ist ein senfgelbes Gewürz aus Asien und ist der Hauptbestandteil in gelbem Curry. Studien haben gezeigt, daß Curcumin bei Arthrose helfen kann, indem es entzündliche Körperchemikalien unterdrückt. Curcumin ist eine wichtige aktive Komponente von Kurkuma.

Fazit

Festzuhalten bleibt, daß eine gesunde Arthrose Ernährung, ein gesunder Lebenswandel und auch ausreichend Bewegung effektive Strategien sind, um die Arthrose im Knie zu stoppen. Denken Sie also daran:

  • Gewicht verlieren, wenn Sie übergewichtig sind
  • reichern Sie Ihren Teller mit Obst und Gemüse an
  • genießen Sie Fisch, Nüsse und gesunde Öle
  • halten Sie Ihren Körper in Bewegung

Ihre Knie – und Ihre Taille – werden es Ihnen danken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .